Termin-Vorschau

SPG Finkenberg/Tux : Hippach
Mi, 7. Februar 2018, Beginn: 19:30
Abgesagt - SPG Finkenberg/Tux : Achenkirch
Mi, 14. Februar 2018, Beginn: 20:00

2003

In der Winterübertrittszeit wurden die Spieler Hafner Mario und Mair Tom von Mayrhofen nach Finkenberg geholt, Fiegl Tom wurde für ein weiteres Jahr nach Mayrhofen verliehen. Die Vorbereitung für die Frühjahrssaison wurde fast ausschließlich in Finkenberg am Hauptplatz und am Trainingsplatz abgehalten, hauptverantwortlich für die super Bedingungen – wenn man davon im Winter in Finkenberg auf fast 1000m von super sprechen darf - war unser Platzwart Franz Geisler (Joch Franz).
Die Frühjahrssaison verlief äußerst erfolgreich, so konnte die Kampfmannschaft mit dem hervorragendem 3 Platz die Meisterschaft beenden. Unsere U-8 Mannschaft belegte von 14 Mannschaften den guten 8 Platz. Herausragend die U-12 vom FC-Finkenberg, sie wurde mit 3 Punkten Vorsprung auf Wattens Meister in ihrer Gruppe. Mit der U-15 wurde eine Spielgemeinschaft Tux- Finkenberg gegründet, die in der Abschlusstabelle den 8 Platz belegte.
Im Frühjahr und im Sommer wurde immer fleißig am neuen Sportheim gearbeitet. Viele freiwillige Stunden wurden dafür investiert. Wiedereinmal verantwortlich und Bauleiter des Sportheimes unser Joch Franz. Insgesamt wurden ca. über 400 Stunden von den Mitgliedern und Freiwilligen des FCF geleistet und man kann sicher sein, dass noch einige, die nicht notiert wurden, dazuzuzählen sind.
Der FC Finkenberg startete mit folgenden Mannschaften in die Saison 2003/04: U-10 mit Trainer Gabriel Sepp, U-12 mit Trainer Anfang Anton und die U-15 Spielgemeinschaft Tux- Finkenberg mit Trainer Pfister Christian.
Im August hieß es wieder Hey-Mann in Finkenberg, die Schürzenjäger veranstalteten ihr Open Air. Das Wetter war hervorragend und tausende Fans belagerten den Ort Finkenberg und das Festgelände.
Natürlich veranstaltete der FCF wieder mit den Schaffern das Schafferfest. Das Wetter war nicht so berauschend, immer wieder regnete es.

2004

Die Vorbereitung im Winter für die Frühjahrsmeisterschaft wurde wieder in Finkenberg auf dem Haupt- und Trainingsplatz abgehalten. Die Kampfmannschaft überwinterte auf den 2. Tabellenplatz und hatte alle Chancen für den Aufstieg in die Gebietsliga. Doch  großes Verletzungspech verfolgte uns im Frühjahr, es waren zeitweise 3 - 4 Stammspieler ausgefallen und dann auch noch unser Tormann, so wurden wir mit 2 Punkten Rückstand auf den zweitplatzierten wieder einmal Dritter in der Abschlusstabelle 2003/04.
Unsere U-10 belegte ebenfalls den ausgezeichneten 3. Tabellenplatz. Besser spielte die U-12 Mannschaft mit den Trainern Anfang Toni und Stöckl Benni. Die    U-12 wurde überlegener Meister in ihrer Gruppe.
Im Sommer 2004 wechselte der FCF den Hauptsponsor, man konnte für 3 Jahre die Elektrofirma Sporer als Hauptsponsor gewinnen. Für die Saison 2004/05 konnten wir 2 Spieler vom FC Hippach für 3 Jahre verpflichten. Anfang Alex und Emberger Anton. Die Kampfmannschaft gewann von 12 Meisterschaftsspielen 10, man musste sich nur zweimal der Mannschaft aus Alpbach geschlagen geben und so überwinterte die Mannen um Trainer Anfang Richi auf den überlegenen 1. Tabellenrang. Die U-10 mit Trainer Gabriel Sepp, der leider Vorzeitig zurück trat, spielte im Herbst auch im vorderen Drittel mit, ebenso die U-15, die von Trainer Pfister Christian betreut wurde.
Das Sonnwendfest am Finkenberger Sportplatz das dass erstemal mit der Schützenkompanie durchgeführt wurde viel leider dem Schlechtwetter zum Opfer. Natürlich war der FC-Sporer Finkenberg wieder Verantwortlich für das Schaffer Fest.

2005

Leider war die Vorbereitungszeit der Kampfmannschaft im Winter nicht berauschend durch verschiedene Gründe (zu viel Schnee, Arbeit oder aber auch keine Lust auf das Trainieren). Die ersten beiden Frühjahrsspiele mussten wegen Schlechtwetter abgesagt werden. Die ersten 5 Frühjahrsspiele wurden gewonnen. Dann folgten zwei bittere Niederlagen gegen die unmittelbaren Gegner um den Aufstieg St. Ulrich und Brixen. Vor den letzten 4 Partien lagen wir nur noch 2 Punkte voran. Mit einer erheblichen Leistungssteigerung konnte die Mannschaft alle 4 Matches für sich entscheiden und den Aufstieg und Meistertitel schon eine Runde vor Saisonschluss fixieren. Dann noch der krönende Abschluss beim letzten Spiel. Neben der Meisterfeier wurde noch der Schiedsrichter Albin Holas für sein 1.000 Spiel geehrt. Seit langen konnten wir wieder einmal den Präsidenten des Tiroler Fußballverbandes in Finkenberg begrüßen, natürlich war auch der Bürgermeister und der TVB Obmann anwesend und überreichte der Mannschaft und dem geehrten Schiri Geschenke. Es wurde eine lange Nacht am Finkenberger Sportplatz, denn der letzte Meistertitel lag schon 11 Jahre zurück. 22 Spiele, 4 Niederlagen und 18 Siege =  54 Punkte (Torverhältnis 86:36) ergibt überlegener Meister der 1. Klasse Ost. Im Juni fuhr die Kampfmannschaft und Mitglieder des FCF zum Gardasee und machte dort für zwei Tage ihren Ausflug.

Meisterfeier Meister der 1. Klasse Ost 2004/05

Auch unsere zwei Nachwuchsmannschaften spielten eine super Frühjahrssaison. Pfister Christian, der mit seiner U-15 hervorragende Leistungen gegen die großteils älteren Spieler zeigte, wurde hervorragender Dritter in seiner Klasse.
Die U-10, die von unserem Obmann Pfister Erich betreut wurde, belegte den  4. Platz. Ein ganz besonderes Lob dem Obmann, der neben der U-10 auch noch das Zwergerltraining  leitete.
Nicht nur sportlich sondern auch infrastrukturell wurde einiges getan. Der FCF entschloss sich zum Bau einer Flutlichtanlage. Mit diversen Fördermitteln und viel Eigenleistung (Anfang Richi /Geisler Franz /Pfister Erich...) wurde eine zeitgemäße Anlage installiert, die sicher zu den besten Flutlichtanlagen im Zillertal zählt. Die Abnahme erfolgte beim letzten Frühjahrsspiel durch den Schiedsrichterobmann Herrn Fessler.
Am 18. Juni veranstaltet der FCF gemeinsam mit der Schützenkompanie wieder ein Sonnwendfest mit Bergfeuer auf dem Grünberg. Zu erwähnen wären in der abgelaufenen Saison besonders die Fans und alle freiwilligen Helfer (mit ihren Helfern) und alle, die zum Wohl des FC SPORER FINKENBERG beitragen.
Für die Kampfmannschaft lief es im Herbstdurchgang der neuen Saison 2005/06 in der Gebietsliga Ost nicht nach Wunsch. Zum einen hatte man großes Verletzungspech und zum anderen lies die Trainingsbeteiligung zu Wünschen übrig. So spielte unsere Mannschaft immer im letzten Tabellendrittel.
Zum erstenmal in der Vereinsgeschichte spielte eine Nachwuchsmannschaft des FCF in einer Leistungsgruppe. Die U-15 Mannschaft, die von den Trainern Geisler Martin und Anfang Toni betreut wird, spielte in der starken Gruppe super mit. Die 2. U-15 mit dem Trainer Pfister Erich spielte in einer reinen Zillertaler Gruppe. Mit der U-15 wurde eine Spielgemeinschaft mit Tux, Finkenberg und Mayrhofen gegründet. Trägerverein von beiden Mannschaften ist der FCF. Trainiert wurde abwechselnd in  Finkenberg und Mayrhofen. Die U-11 Mannschaft mit ihrem Trainer Fankhauser Sigi spielte sehr gut und war im Herbst immer unter den ersten drei Plätzen. Unsere Zwergerlmannschaft, die von Sporer Heli betreut wurde, nahm an diversen Turnieren teil.
Wie schon berichtet startet der FCF mit folgenden Trainern in die Meisterschaft 2005/06 . KAM Anfang Richi, U-15  Anfang Toni, Geisler Martin und Pfister Erich,  U-10 Fankhauser Sigi, U-7 Sporer Heli.
Natürlich wurde gemeinsam mit den Schaffern das Almabtriebsfest organisiert. Großes Glück mit dem Wetter und ca. 1500 Besucher machten diese Veranstaltung wieder zu einem einmaligen Fest.
Zum Abschluss von 2005 lud der FCF seine Helfer, Gönner und Mitglieder zu einer tollen Weihnachtsfeier mit großem Buffet in unserem Sportheim ein.

Nach Oben